Neues Jahr neue Meisterschaft!

 

Gut angekommen im neuen Jahr starteten die InnDucks in die Frühjahrssaison 2019. Beide Teams ein wenig ersatzgeschwächt (wir vermuten Nachwirkungen vom Jahreswechsel) begannen dennoch motiviert das erste Saisonspiel.

 

Wieder aus Kanada retour glänzte vor allem Mike H und Pati G. mit schönen Kombinationen und sehenswerten Abschlüssen im ersten Drittel. Dem aufmerksamen Zuschauer fiel auch die wiedergefundene Beweglichkeit von Rudi K. im Goal der schwarzen Enten auf. Diese sollte er aber im Verlauf des Spiels auch wieder verlieren (nachhaltig).

 

Der neue Schläger von Mike H. und natürlich auch seine kanadischen Skills stellten die Verteidiger der weißen Enten immer wieder vor teilweise nicht lösbare Aufgaben. Somit gingen die dunklen wie von Pati G. noch im alten Jahr angekündigt rasch und auch verdient in Führung. Wie schon sooft begannen aber mit der Führung auch die Fehler bei den Dunklen zuzunehmen und die Hellen übernahmen immer mehr das Kommando.

 

Daraus resultierte im letzten Spielabschnitt dann auch eine eindeutige Führung der weißen Enten die auch keine Schwierigkeiten hatten, Rudi K. zu überwinden. Sogar Thomas Z. versenkte das Spielgerät mit einem Kunstschuss (ca. 10 Km/h schnell und von der Blauen geschossen) in den Maschen der dunklen Quäker. Ein kurzes Aufbäumen der Schwarzen durch einen Gewaltschuss von Bernhard K. von der Blauen ließ kurz wieder Hoffnung aufkeimen, die aber von drei Alleingängen von Tommi J. je zunichte gemacht wurde.

 

Die Quintessenz des Abends war somit: Zum wiederholten Mal gaben die Dunklen einen zuvor sicher geglaubten Sieg leichtfertig aus der Hand. On the other hand: Weiß bleibt seiner Linie treu und kämpft sich nicht nur immer wieder erfolgreich zurück, sondern gewinnt bereits verloren geglaubte Spiele.

 

Kapitän Pati G. war nach dem Spiel (selbst in der Dusche) nicht bereit über die Leistung seines Teams zu resümieren. Zitat: „…………da gibt’s NIX zu sagen“. Ebenfalls wortkarg gab sich der Interimskapitän der Weißen der ebenfalls meinte: „……..es ist eh so“. Mehr zu sagen hatte Rudi K. der die technische Fähigkeiten der Angriffslinien kritisierte (O-Ton: „alleweil das Scheiß Zangeln“) und der Verteidigung mangelnde Bereitschaft zum Eislaufen attestierte (O-Ton: „wieso geaht do koaner hin? Der kun oinfach auf mi schiaßen“). Tja ein echter Goalie eben.

 

In Kürze schließen wir auch die mit den Highlights aus 2018 die letze Saison ab.

 

So stay tuned… bis nächste Woche wo es wieder heißt: „Denkst du das selbe wie ich Pinky? Ja Brain, werden die schwarzen Enten je wieder ein Spiel gewinnen?.