Alles Neu! Auch die Saison 2019/20!

 

Die InnDucks haben seit drei Wochen Eis und sind schon in der Vorbereitung auf die anstehenden internationalen Spiele.

 

Aber von Anfang an. Der Modus Operandi wurde für dieses Jahr geändert. Neu zusammengestellte Mannschaften die regelmäßig durchmischt werden. An diesem Sonntag schien Weiß ein wenig unterlegen zu sein denn schnell lagen sie – eigentlich nicht aufholbar – mehrere Tore hinten. Bernhard Kaufmann im Tor der hellen Enten hatte seine Mitte noch nicht gefunden und musste deshalb ein paar Mal hinter sich greifen. Seine Verteidiger „fraßen“ zwar Pucks am laufenden Band dennoch gelang es den schwarzen Enten rund um den Südtiroler Neuzugang, ein ums andere mal zu punkten.

 

Durch aktives Coachen und einer kurzen Meditationsübung mit B. Kaufmann kam dieser dann aus seiner mentalen Blockade und stärkte dem weißen Team wie gewohnt den Rücken. Mit diesem Rückhalt konnte sein Team angeführt von P. Glieber vehemente Angriffe vortragen und die schwarzen Quäker unter Druck setzen. Einer der Highlights war sicher der „Onetimer“ von Joseph L. der den Puck unhaltbar nach Zuspiel von P. Glieber unter die Latte des Chancenlosen R. Kaufmann hämmerte. Eben dieser Goalie musste dann auch zwei abgefeuerte „Laser“ von „ZauberTom“ verkraften. Die zwei „Schüsse“ wurden von der blauen Linie abgefeuert und fanden nach mehreren Minuten auch das Ziel.

 

Im letzten Drittel zeigten die Helden auf der hellen Seite, dass das „Imperium“ rund um T. Jud doch zu schlagen ist und holten Tor für Tor auf. Dr. Kallischnig ließ Mr. Kalle diesesmal stecken und führte das weiße Team schlussendlich zu einem knappen aber dennoch verdienten Sieg.

 

Wir sind gespannt auf nächsten Sonntag wo es wieder heißen wird:

 

„I woaß nit, i heb mehrer Pucks wia der Goalie“

„Glieber !! geh wechseln“

„Boa der ZauberTom hat wie der Todesstern geballert“

„Geats amol zui …des gibs jo nitta“