Neue Teams!

Dieser Sonntag stand wieder im Zeichen neuer Teams (diesemal würfelte eine Software unsere Zusammenstellung). Für viele Spieler das erste gemeinsame Training in dieser Konfiguration - und das sollte es in sich haben.


Das erste Drittel zeichnete sich durch absolute Chancengleichheit aus. Das dunkle Team geführt von Kalischnig und abgesichert durch Goalie R.Kaufmann trat gegen das helle Team unter Leitung von P. Glieber (das P steht für Papagei) und den Schlussmann B. Kaufmann an. Beide Teams schenkten sich nichts und kämpften um jeden Puck. Weiß setzte auf die Powerlinie Glieber, Massimo und Kaufmann Junior, und die Bauerlinie mit Bauer, Neher und Mathi das Tier Prachensky. Nach hinten sicherte mit gewohnter Sicherheit Killi mit Franz und Jakober mit ZauberTom ab. Schwarz hingegen trat mit unterschiedlichen Linienformationen an. Thommi ich trink nie wieder was, Markus L (ich kann rollen wie Naymar) und JoJo wechselten mit Huber ich komm immer etwas zu spät, Peter H. und Wolfgang B. Die Defence wurde mit Michael Mr. Teflon Kaufmann, Markus Platzer sowie von Dr. Kalischnig und dem slovakischen Bomber Joseph K. kompletiert.


Das Match wogte mit diesen eben neuen Besetzungen bis fast zur zweiten Drittelpause hin und her wobei beide Goalies mehr als genug zu tun hatten. R.Kaufmann erwischte einen sehr guten Tag und wehrte einen Schuß um den anderen ab. Übertroffen wurde er allerdings heute von B. Kaufmann der sein OHHHHHHHMMMMMM und seine Mitte gefunden hatte. Spektakuläre Saves am laufenden Band. Glovesaves der Extraklasse und ein flinkes Agieren im Butterfly halfen den weißen Qäuakern eine solide Führung herauszuspielen und diese dann auch nicht mehr abzugeben.


Neben der Leistung von B.Kaufmann stand auch die Bauerlinie ganz im Fokus der Spielberichterstatter. Aktives und positives Coaching führten zu einem furiosen Backcheck-Verhalten dieser Linie. Sie warfen nicht nur ihre Körper gegen die Gegner sondern auch böse Blicke - dies schien zu funktioneren und diese Linie konnte den Punktescore erhöhen. Herauszuheben ist auch Markus Double Hatrick Massimo der mit 6 sechs six sais sei sis hex Toren einen magsichen Abend hatte.
Gegen Ende des letzten Drittels merkte man dann doch dass manchen Spielern die berühmte Lufte ausging.

In diesem Fall dürfte es sich um 24 Kubikmeter gehandelt haben :D


Dennoch ein gelungener Abend mit einer fairen neuen Teamzusammenstellung. Wir freuen uns auf nächste Woche wo es wieder heissen wird:


"He der Puck war mit quasi vollem Umfang über der Linie"
"OHHHHMMMMM"
"Glieber geh wechseln"
"I I I I I Ic ..Ic .. Ich h h h.. hu ..huun koa Luft mehr"
"Des gibs jo nitta ..da geht koana zui"
"Mathi Forecheck ....Mathi Backcheck ....Mathi laaaff ...."
"He Schwarz ...ihr spielt zu sechst..."
"Echt ? boah gar nit aufgfallen"
"die Leisten vom Jaga sein ganz gschwollen ..."